...sind es meist viele Teile, die uns aus der Gesundheit in die Krankheit führen: eine Lebens- und Ernährungsweise, die von Hektik und Stress geprägt ist, Lärm, stetig zunehmende Umweltbelastungen (etwa Elektrosmog, Giftstoffe und Allergene), Mangelerscheinungen, Viren und Bakterien seien hier als Beispiele genannt.

Darüber hinaus ist es längst kein Geheimnis mehr, dass unsere Gesundheit auch unter der mangelnden Befriedigung geistiger und seelischer Bedürfnisse leidet, oder unter einem vielleicht längst zurück liegenden, jedoch unverarbeitetem Trauma. Eine Krankheit entsteht eben in der Regel nicht plötzlich, sondern schleicht sich langsam ein.

Ausgehend von einer ganzheitlichen Erfassung des Patienten erstelle ich hierauf aufbauend ein individuelles Behandlungskonzept. Denn gelingt es, den Stein an der richtigen Stelle „ins Rollen zu bringen“, können die Mechanismen unserer Selbstheilungskräfte zu wirken beginnen.

Hierbei gibt es für mich kein Entweder – Oder zur Schulmedizin oder zu anderen Therapierichtungen, sondern vielmehr ein Sowohl als auch! – zum Wohle des Patienten.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“

Ihr

 

 

 

 

Mitglied im DGH Dachverband Geistiges Heilen e.V.

Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V.